Header TDI PSD

SotM Gewinner

Der japanische Kirschbaum und ihre Kirschblüten

Sakura! Dies ist ein sehr beliebter Mädchennami in Japan, aber nicht nur das so heißt auch eine Stadt in Japan und natürlich noch die Bezeichnung der Kirschblüte!

Die Tatsache, dass die meisten Menschen bei Kirschblüten direkt an Japan denken, kommt nicht von ungefähr: Der bei uns wegen seier rosafarbenen und weißen, zierlichen Blüte bekannte Baum ist seit eh und je ein wichtiger Bestandteil der japanischen Kultur. Schon immer priesen Dichter die unvergleichliche Schönheit der Sakura-Blüte. Künstler verewigeten Die Blüte in ihren Bildern und auch in Volksliedern und heugigen Pop-Songs wird sie gerne besungen.

Auch in Anime und Manga erscheind die Kirschblüte regelmäßig. Ob lediglich als Hintergrund in einer traurigen oder romantischen Szene, oder als wichtiger Teil der Geschichte: Sakura ist einfach überall. Dies liegt ebenfalls an den verschiedenen Bedeutungen der Sakura-Blüte: Sie steht zum Einen für das Reine und Einfache, da ihre Farbe rein erscheint und die Blütenblätter eine einfache, aber trotzdem schöne form haben. Außerdem blüht der Kirschbaum nur eine Woche lang. Deshalb symbolisiert die Blüte auch Vergänglichkeit, manchmal sogar den Tod, aber vor allem die kurzlebige Schönheit.

Die Sakura-Bäume beginnen Anfang März im Süden Japans, also in den wärmeren Regionen, zu blühen. Nach und nach erblühen sie dann in ganz Japan, bis die Kirschblütensaison Anfang Mai im Norden auf der japanischen Insel Hokkaido ihre Schlussphase erreicht. Da der Sakura-Baum allerdings innerhlab dürzester Zeit blüht und verblüht, beobachten die Japaner den Beginn und Verlauf des Blühens ganz genau. Sogar im Fernsehen und im Radio berichten die Reporter regelmäßig über den aktuellen "Blütenzustand". Das ist vor allem wichtig, um Feste und Ausflüge planen zu können, die mit dem Blühen des Sakura-Baumes zusamenhängen. Zu dieser Ziet treffen sich nämlich Famillien, Kollegen und Freunde in Parks und Alleen, picknicken gemeinsam unter den Bäumen, trinken Sake und genießen die Schönheit der rosaweißen blütenbracht. Die Japaner nennen dieses Frühlings-Fest o.hanami. Hanami bedeutet "Blüten/Blumen sehen", doch heutzutage sind mit diesen "Blumen" nur noch die Kirschblüten gemeint. Beliebte Plätze in den schönsten Parkanlagen werden bereits früh morgens mit Plastikplanen reserviert und bewacht, damit man zu Beginn der Feier die beste Sicht auf dei Bäume hat. Zu diesem Fest fällt Japan in einen Kirschblütenrausch!

Gratis bloggen bei
myblog.de